Vereinsleben

Ein reges Vereinsleben ist das Gegenstück zum bürokratischen Zentralstaat. So hat es die Süddeutsche Zeitung einmal vor vielen Jahren geschrieben (21.09.2012).Der älteste bekannte Verein wird 1413 erwähnt und war in London für die Gemeinschaftsaufgaben „wohltätiger Zwecke“ von frommen Tempelherren ins Leben gerufen worden. Auf solches Alter kann zwar kein Wörsdorfer Verein zurückblicken. Dafür hat sich aber seit vielen Jahren und zurück ins 19. Jahrhundert in Wörsdorf ein reges Vereinsleben entwickelt. Als Beispiel mag der Gesangverein “Germania” dienen, der im Juni 1863 von 61 Männern(!) gegründet und am 12. Dez. 1863 genehmigt wurde. Seit 1919 bestand neben der „Germania“ noch der Arbeitergesangverein „Einigkeit“. Von 1933 bis 1946 waren die Gesangsaktivitäten erheblich eingeschränkt und zeitweise ganz verboten.

Genehmigungen brauchen Vereine heute im allgemeinen nicht mehr, umso wichtiger sind sie aber für einen guten Zusammenhalt in einer Gemeinde, sind identitätsstiftend und bedeutsam für ein solidarisches Miteinander und sind immer auch ein Stück Heimat.

Auch in Wörsdorf hat sich ein buntes Vereinsleben entwickelt und bietet Wörsdorfern aller Altersgruppen breite Betätigungsfelder. aktuell rund 10 Vereine bieten Sportinteressierten genauso wie eher musisch zugeneigten oder politisch bewegten spannende Betätigungsfelder.

Diese Vereine werden hier vorgestellt:

Musikgemeinschaft 77

Die Musikgemeinschaft 77 wurde am 01. Februar 1977 gegründet und zu einem wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Wörsdorf geworden. Das Blasorchester ist das Herzstück des Vereins und besteht aktuell aus 30 aktiven Musikern. Geleitet werden die wöchentlichen Proben aktuell von Dirigent und Posaunist Hannes Meyer. Vertreten sind aktuell Holz- und Blechblasinstrumente sowie Schlagzeug und Percussion. Das Repertoire des Orchesters erstreckt sich von klassischen Märschen, über Filmmusik, Musicals und moderne Songs, die man aus dem Radio kennt, bis hin zu Originalwerken der sinfonischen Blasmusik und einigem mehr. Die Ergebnisse der fleißigen Probenarbeit werden bei mehreren Auftritten im Jahr, wie beispielsweise beim Dunkerfest in Wörsdorf, auf Weihnachtsmärkten und Herbstmärkten, präsentiert. Ein besonderes Highlight für die Mitglieder stellt das jährliche Konzert dar, welches vom Verein organisiert und gerne von den Einwohnern Wörsdorfs angenommen wird.

Wichtig ist auch ein Vereinsleben neben der Musik, welches mit regelmäßigen Ausflügen gefördert wird. So wurde beispielsweise der letzte Ausflug mit einem Aufritt im Europapark Rust verbunden.

Der Musikverein bietet zudem Instrumentalunterricht für musikinteressierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Um den Orchesternachwuchs zu fördern, bietet der Verein vor allem Einzel- oder Gruppeunterricht für Blasinstrumente an. Zusätzlich fördert die Musikgemeinschaft die ersten Berührungspunkte mit der Musik für Kinder in Form des Blockflötenunterrichts. Neue Mitmusikanten sind immer willkommen.

Weitere Informationen sind auf der Website www.mg77.de oder auf Facebook und Instagram zu finden.

Weitere Beiträge sind vorgesehen, Interessenten können sich gerne unter dem angegebenen Kontakt melden